Hämmerli 10, 8855 Wangen SZ, Schweiz
+41 78 833 00 20
Mon. - Sam. 09:00 Uhr - 17:00 Uhr

all4wd.ch von Professionals für Professionals!4x4 EquipmentAlle ProdukteIBS DBi-DBS Batterie Monitor, MicroController 24V

IBS DBi-DBS Batterie Monitor, MicroController 24V

CHF 349,00 ink. MwSt

DBi-DBS Doppelbatteriesystem für den Nutzfahrzeugbereich in 12V oder 24V

Das DBi-DBS entspricht den Funktionen des IBS-DBS Doppelbatteriesystem.Die Anzeige der beiden Batterien Starter (Main) und Aux entfallen. Ebenso ist nur die 30 Min. “manuelle link”-Funktion verfügbar (IBS-DBS hat beide Funktionen 30 Min. link und 180 Min. link). Die DBi-DBS sind steckerkompatibel mit IBS-DBS.

Manuelle Batterie Verbindung “link”

Im Notfall (bei defekter oder leerer Hauptbatterie (“Main”) oder im Falle der Höheen Leistungsaufnahme können die beiden Batterien (Main & Aux.) verbunden werden, indem man die “link”-Taste aktiviert (rote LED „manuell verbunden“ leuchtet). Nach einer Zeitspanne von 30 Minuten (oder sofort nach dem Aktivieren der Taste “auto”), schaltet das System zurück zum automatischen Modus. Beim Einsatz von elektrischen Bergewinden kann durch zweimaliges Drücken der Linktaste die Batterieverbindung für 180 Minuten aktiviert werden. In diesem Betriebszustand ertönt alle 30 Sekunden ein Beepton zur Erinnerung (Autoreturn nach abgelaufener Zeit). Die Lastverteilungs-Funktion mit der manuellen Batterieverbindung verringert die Belastung des Alternators, der Verdrahtung und den Batterien beim Einsatz der Bergewinde.

Alarmfunktionen

Tiefentladealarm:

Wenn die Batteriespannung an der Starter (Main) Batterie über längere Zeit unter 12V liegt, leuchtet die rote LED mit langsamer Blinkfrequenz & Beep (Intervall beim Blinken 2 sec.)

Wenn die Batteriespannung an der Aux Batterie über längere Zeit unter 12V liegt, leuchtet die rote LED mit schneller Blinkfrequenz & Beep (Intervall beim Blinken 6 sec.)

Mit der Display-Taste kann der Beeper ausgeschaltet werden. Die blinkende rote LED erlischt, wenn die Batteriespannung 12V wieder überschreitet.

Linkfehleralarm:

Der Monitor überwacht die Ladung an beiden Batterien. Wenn bei anliegender Ladung (Alternator, Solar, Ladegerät) keine Ladung an der anderen Batterie festgestellt wird, wird der Linkfehleralarm mit blinkender grüner LED “linked” angezeigt und der Beepton ertönt. Tritt dieser Fehler auf, sollte umgehend die Verkabelung der Leistungskabel (Relais, Batterieterminals, Crimpkontakte, Ansteuerung Relais) kontrolliert werden. Bei behobenem Fehler wird der Alarm automatisch zurückgesetzt.

Deaktivierung der auomatischen und manuellen Doppelbatterie Linkfunktion

Besteht ein Problem an der Zusatzbatterie (Aux) wie Zellenschluss, Kurzschluss oder defektes Batteriegehäuse arbeitet die Lichtmaschine im Kurzschluss, was zur Beschädigung der Lichtmaschine (Alternator) führen kann. Im Notfall kann nun das Batteriesystem in der Fahrzeug Grundkonfiguration (Lichtmaschine, Starterbatterie ohne Ladung an der Zusatzbatterie) betrieben werden. Durch Drücken der Link-Taste über 6 Sekunden (bis zum Ertönen des Beep) wird die Linkfunktion deaktiviert. In diesem Betriebszustand kann keine manuelle und automatische Batterieverbindung ausgeführt werden.  Diese Funktion kann nach Behebung des Batterieproblems der Zusatzbatterie durch Drücken der Auto-Taste über 6 Sekunden wieder zurückgesetzt werden (Reset). Nun arbeitet das System wieder mit allen Funktionen aktiv.

Einsatz der Bergewinde

Anschluss einer Bergewinde laut Verdrahtungsschema an der Starterbatterie.

Vorrätig

Beschreibung

DBi-DBS Doppelbatteriesystem für den Nutzfahrzeugbereich in 12V oder 24V
Das DBi-DBS entspricht den Funktionen des IBS-DBS Doppelbatteriesystem.Die Anzeige der beiden Batterien Starter (Main) und Aux entfallen. Ebenso ist nur die 30 Min. “manuelle link”-Funktion verfügbar (IBS-DBS hat beide Funktionen 30 Min. link und 180 Min. link). Die DBi-DBS sind steckerkompatibel mit IBS-DBS.

Manuelle Batterie Verbindung “link”

Im Notfall (bei defekter oder leerer Hauptbatterie (“Main”) oder im Falle der Höheen Leistungsaufnahme können die beiden Batterien (Main & Aux.) verbunden werden, indem man die “link”-Taste aktiviert (rote LED „manuell verbunden“ leuchtet). Nach einer Zeitspanne von 30 Minuten (oder sofort nach dem Aktivieren der Taste “auto”), schaltet das System zurück zum automatischen Modus. Beim Einsatz von elektrischen Bergewinden kann durch zweimaliges Drücken der Linktaste die Batterieverbindung für 180 Minuten aktiviert werden. In diesem Betriebszustand ertönt alle 30 Sekunden ein Beepton zur Erinnerung (Autoreturn nach abgelaufener Zeit). Die Lastverteilungs-Funktion mit der manuellen Batterieverbindung verringert die Belastung des Alternators, der Verdrahtung und den Batterien beim Einsatz der Bergewinde.

Alarmfunktionen

Tiefentladealarm:

Wenn die Batteriespannung an der Starter (Main) Batterie über längere Zeit unter 12V liegt, leuchtet die rote LED mit langsamer Blinkfrequenz & Beep (Intervall beim Blinken 2 sec.)

Wenn die Batteriespannung an der Aux Batterie über längere Zeit unter 12V liegt, leuchtet die rote LED mit schneller Blinkfrequenz & Beep (Intervall beim Blinken 6 sec.)

Mit der Display-Taste kann der Beeper ausgeschaltet werden. Die blinkende rote LED erlischt, wenn die Batteriespannung 12V wieder überschreitet.

Linkfehleralarm:

Der Monitor überwacht die Ladung an beiden Batterien. Wenn bei anliegender Ladung (Alternator, Solar, Ladegerät) keine Ladung an der anderen Batterie festgestellt wird, wird der Linkfehleralarm mit blinkender grüner LED “linked” angezeigt und der Beepton ertönt. Tritt dieser Fehler auf, sollte umgehend die Verkabelung der Leistungskabel (Relais, Batterieterminals, Crimpkontakte, Ansteuerung Relais) kontrolliert werden. Bei behobenem Fehler wird der Alarm automatisch zurückgesetzt.

Deaktivierung der auomatischen und manuellen Doppelbatterie Linkfunktion

Besteht ein Problem an der Zusatzbatterie (Aux) wie Zellenschluss, Kurzschluss oder defektes Batteriegehäuse arbeitet die Lichtmaschine im Kurzschluss, was zur Beschädigung der Lichtmaschine (Alternator) führen kann. Im Notfall kann nun das Batteriesystem in der Fahrzeug Grundkonfiguration (Lichtmaschine, Starterbatterie ohne Ladung an der Zusatzbatterie) betrieben werden. Durch Drücken der Link-Taste über 6 Sekunden (bis zum Ertönen des Beep) wird die Linkfunktion deaktiviert. In diesem Betriebszustand kann keine manuelle und automatische Batterieverbindung ausgeführt werden. Diese Funktion kann nach Behebung des Batterieproblems der Zusatzbatterie durch Drücken der Auto-Taste über 6 Sekunden wieder zurückgesetzt werden (Reset). Nun arbeitet das System wieder mit allen Funktionen aktiv.

Einsatz der Bergewinde

Anschluss einer Bergewinde laut Verdrahtungsschema an der Starterbatterie.

Anschlusschema für Doppelbatteriesystem DBi-DBS

Bestell – Nr. DBi-DBS DBi-DBS/24V
Batteriesystem Doppel Doppel
Montageort Motor/Innenraum Motor/Innenraum
erforderlicher Leitungsquerschnitt 16..35mm2 16..35mm2
System Spannung 12V 24V
Spannung Arbeitsbereich 8..16V 16..32V
Stromaufnahme bei 12.5 V 0.9 mA 0.9 mA
Stromaufnahme Einschalten (Relais) 0.6 A 0.6 A
Relais Dauerlaststrom 200 A 100 A
Relais Spitzenstrom 500 A 250 A
Relais Kontaktmaterial Silber (AG SnO2) Silber (AG SnO2)
manuelle Verbindung der Batterien (link) ja mit Anzeige ja mit Anzeige
automatische Batterie Verbindung Ladung Starterbatterie (Alternator) ja ja
automatische Batterie Verbindung Ladung Boardbatterie (Solar) ja ja
30 Min Autoreset(link) ja ja
Batteriezustandsanzeige nein nein
Tiefentladealarm: ja ja
Linkfehleralarm: ja ja
Option Dreifachbatteriesystem mit IBS-DBR mit IBS-DBR
Anwendungen und Einsatz Nutzfahrzeuge Nutzfahrzeuge
Installations- Bausatz (Kit) ja (ohne Leistungskabel) ja (ohne Leistungskabel)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.

Footer Logo

all4wd.ch ist ein Onlineshop der Gränzelos GmbH mit Focus auf TJM- und IBS Produkte. IBS und TJM Schweiz bietet seit vielen Jahren für diverse Fahrzeuge robustes Offroad-Zubehör an. Für den Schweizer Markt können wir für Schnorchel und Fahrwerke Einbaudokumente für den Eintrag in die Fahrzeugpapiere abgeben. TJM Stosstangen können nur noch mit CH-Umbau und Einbau von Seilwinde beim Strassenverkehrsamt vorgeführt werden. Wir beraten Sie gerne.

Quick-Kontakt

Gränzelos GmbH ©2012- 2020 | Gränzelos GmbH, Alle Rechte vorbehalten.
Gränzelos Offroad Academy
all4wd.ch 4x4 Equipment
Direkter Kontakt!
Brauchst du Hilfe?
Hast du eine Frage zu IBS DBi-DBS Batterie Monitor, MicroController 24V https://www.all4wd.ch/produkt/dbi-dbs24v oder möchtest du ein Angebot?
%d Bloggern gefällt das: